Zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt wechseln

Frankreich in Hamburg Bal populaire

14.07.2023 Beginn: 18:00 Ende: 23:59

  • Sonderveranstaltung
  • für Erwachsene, für Kinder & Familien
  • Dauer 5 Stunden 59 Minuten
  • Kosten: Eintritt frei

Deutsch-Französisches Bürger*INNENfest

Die deutsch-französische Communauté feiert wieder den französischen Nationalfeiertag: Am 14. Juli lädt sie in Kooperation mit dem Museum für Hamburgische Geschichte alle Bürgerinnen und Bürger ein. Von 18 bis 20 Uhr steht im Museum die Graffiti-Ausstellung „Eine Stadt wird bunt“ zur Besichtigung kostenlos offen. Gleichzeitig wird im Innenhof und in der Eingangshalle des Museums mit Musik (u. a. mit dem Airbus-Orchester, dem Deutsch-Französischen Chor Hamburg und Yarden Lapid am Klavier), französischen Köstlichkeiten des Bistro Bastion und Champagner gefeiert. Für die jungen Museumsgäste werden kreative Mitmach-Angebote veranstaltet. Im Anschluss an das Programm wird beim „Bal populaire“ in der Bastion von 20 bis 24 Uhr getanzt!

Im Rahmen des Bürgerfestes werden auch 65 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg-Marseille und 60 Jahre Elysée-Verträge gefeiert und durch eine Ausstellung an diese Ereignisse erinnert. Zu den Veranstaltern und wichtigsten „Botschaftern“ Frankreichs gehören die in der Hansestadt verankerten französischen und deutsch-französischen Vereine wie der Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.), das Deutsch-Französische Kulturfestival arabesques, die Deutsch-Französische Gesellschaft Cluny e.V., Français du Monde und ABBAN e.V. Weitere Partner sind das Institut français, die Région Occitanie die École Française de Hambourg. Gefördert wird das Programm vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds.

“Seit 1958 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Marseille. Sie wurde noch vor dem deutsch-französischen Freundschaftsvertrag von 1963 (Elysée-Vertrag) unterzeichnet und galt als großer Fortschritt in der Zusammenarbeit der beiden bis dato verfeindeten Länder. Die Partnerschaft jährt sich in diesem Jahr zum 60. Mal. Sie geht zurück auf die damaligen Bürgermeister Gaston Deferre und Max Brauer, die den „Partnerschaftsschwur“ unterschrieben. Die Städte verpflichteten sich damit zu „gegenseitigem Verständnis, Brüderlichkeit und Zusammenarbeit“. Heute umfasst die Städtepartnerschaft unter anderem die Zusammenarbeit im Bereich der Schüleraustausche, des Hafens oder der Stadtentwicklung.” (Quelle: Hafen Hamburg)

Die Veranstaltung findet in folgenden Sprachen statt

  • Deutsch

Treffpunkt

Stiftung Historische Museen Hamburg
Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Telefon +49 40 428 132 100
E-Mail info@mhg.shmh.de

U-Bahn 3 St. Pauli
Bus 112 Museum für Hamburgische Geschichte