Zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt wechseln

Ausstellungs­eröffnung Eyes on Hamburg

08.06.2023 Beginn: 19:00

Im Rahmen der Ausstellung Eyes on Hamburg im Museum der Arbeit
Ausstellungseröffnung - für Erwachsene
Kosten: Eintritt frei

Im Rahmen des Hamburger Architektursommers stellt das Museum der Arbeit von 9. Juni bis 3. Oktober 2023 die Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger des „Georg Koppmann Preises für Hamburger Stadtfotografie“ aus. Der Fotopreis wird gemeinsam von der Stiftung Historische Museen Hamburg und der Behörde für Stadtentwicklung für eine künstlerisch-dokumentarische Auseinandersetzung mit dem Stadtbild Hamburgs und seinen Veränderungen vergeben.

Die ausgezeichneten Fotografinnen und Fotografen entwickeln eine eigenständige fotografische Perspektive auf die Stadtarchitektur als Lebensraum einer diversen Stadtgesellschaft. Mit ganz unterschiedlichen Bildsprachen untersuchen sie den Stadtraum unter historischen, sozialen und kulturellen Aspekten
und führen einen visuellen Diskurs über die Stadtentwicklung Hamburgs.

Die bisherigen Preisträger werden nun erstmals in einer gemeinsamen Ausstellung gezeigt:
Axel Beyer, „Temporäre Einsichten“, 2019
Robin Hinsch, „Der Mechanismus“, 2020
Sabine Bungert und Stefan Dolfen, „Der Raum ist der dritte Lehrer“, 2021
Markus Dorfmüller, „Koloniales Hamburg“, 2022
Alexandra Polina, „Steindamm Atlas“ und Irina Ruppert, „Am Diebsteich“, 2023

 

Am 8. Juni findet ab 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung statt.

Es sprechen:
Prof. Dr. Hans-Jörg Czech
Vorstand der Stiftung Historische Museen Hamburg

Karen Pein
Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Prof. Dr. Rita Müller
Direktorin des Museums der Arbeit

Stefan Rahner
Kurator der Ausstellung
Projektleitung Georg Koppmann Preis für Hamburger Stadtfotografie

Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger werden anwesend sein.

Die Veranstaltung findet in folgenden Sprachen statt

  • Deutsch

Treffpunkt

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg

Telefon +49 40 428 133 0
E-Mail info@mda.shmh.de

S-Bahn 1/ 11 Barmbek
U-Bahn 3 Barmbek