Zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt wechseln

Ausstellungsvernissage WASSER_LAND_LABOR HAMBURGER HAFEN

07.06.2023 Beginn: 18:00 Ende: 20:00

  • Ausstellungseröffnung
  • für Erwachsene
  • Dauer 2 Stunden
  • Kosten: Eintritt frei

Der Hamburger Hafen ist ein Ort der globalen und lokalen Verknüpfungen zwischen Wasser und Land – ein vielfältiges, vernetztes und im ständigen Wandel befindliches Territorium inmitten der Stadt und des dynamischen Hamburger Elbästuars. Für die Zukunft der Stadt Hamburg und im Hinblick auf das (Über)Leben, Planen und Bauen in Zeiten des Klimawandels bietet der Hafen viel Raum für Projekte, Gedanken- und Entwurfsansätze im Zeitalter des Anthropozäns. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Studierenden der HafenCity Universität Hamburg, die sich intensiv mit den verwobenen Wasser-Land-Beziehungen und der amphibischen Transformation des Hafenterritoriums auseinandergesetzt und radikale, spekulative (Landschafts-)Zukünfte für unterschiedliche Orte im Hamburger Hafen entworfen haben. Ziel der Ausstellung ist es, der Öffentlichkeit den Hamburger Hafen als Labor für die Erforschung von Zukunftsfragen zu präsentieren und zu einem Diskurs über die Rolle, Bedeutung und Transformation von Häfen und Hafenstädten in Zeiten des Klimawandels anzuregen.

18:00 Uhr Ankommen
18:30 Uhr Begrüßung Antje Stokman (HafenCity Universität Hamburg)
18:40 Uhr Begrüßung Dr. Andreas Kleinau (HafenCity Hamburg GmbH)
18:50 Uhr Ausstellungsführung (Kurator*innenteam/ Ausstellungsteam)
Im Anschluss Snacks und Getränke, Besichtigung der Ausstellung

Die Veranstaltung findet in folgenden Sprachen statt

  • Deutsch

Treffpunkt

Hafenschute „Arca Futuris“, Sandtorhafen HafenCity, Ponton 6/7