Zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt wechseln

Vortrag zum Tag des offenen Denkmals Hamburgs Kautschukhandel und Gummiindustrie im frühen 20. Jahrhundert

08.09.2024 Beginn: 14:00 Ende: 15:30

  • Rundgang
  • für Erwachsene
  • Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
  • Kosten: Bei Teilnahme an der Führung freier Eintritt ins Museum

Vortrag zum Tag des offenen Denkmals
Hamburgs Kautschukhandel und Gummiindustrie im frühen 20. Jahrhundert
8. September, 14 bis 15.30 Uhr, Eintritt frei

Hamburg war lange Zeit einer der wichtigsten Kautschukhäfen Europas. Auf beiden Seiten der Elbe stellten große Fabriken aus dem geronnenen Pflanzensaft Gummiprodukte von Reifen über Kämme bis zu Pistolengriffen her. Woher kam der Hamburger Kautschuk? Wie wurde er umgeschlagen und verarbeitet? Und wie versuchte die Gummiindustrie, ihre Versorgung auch in Kriegs- und Krisenzeiten sicherzustellen? Dr. Hendrik Böttcher vom Museum der Arbeit berichtet über aktuelle Forschungen und die spannende Geschichte des Kautschuks in Hamburg.

 

Die Veranstaltung findet in folgenden Sprachen statt

  • Deutsch

Treffpunkt

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg

Telefon +49 40 428 133 0
E-Mail info@mda.shmh.de

S-Bahn 1/ 11 Barmbek
U-Bahn 3 Barmbek